Marokko

Von Ouarzazate startet die Tour mit Geländerfahrzeugen zu den grössten Dünen Marokkos im Erg Chebbi. Dort erklimmen wir die grossen Sandberge und staunen ab dem fantastischen Naturschauspiel des Sonnenunterganges. Diese Ruhe in der Wüste, die Sterne so nah. Man könnte meinen, die Zeit steht still... Durch das Tal der 1000 Kasbahs geht es am nächsten Tag zur Oase Aït-Benhaddou, eines der malerischsten Marokkos und Weltkulturerbe der UNESCO. Auf dem Pass Tizi-n-Tichka liegt noch Schnee und wir erreichen bald die Stadt Marrakech. Das Treiben in den Souks der Altstadt - eine Welt der Düfte, Stimmen, Farben, Menschen. Die Koutoubia-Moschee im Abendrot und als Höhepunkt der ‚verrückteste Platz Afrikas’, die Place Djemaa-el-Fna. Wie in Trance taumle ich über den Platz und fühle mich, als ob ich durchsichtig und hunderte von Jahren zurückversetzt wäre. Ich kann das Treiben der Einheimischen beobachten und niemand achtet auf mich. Überall kleine kreisrunde Menschenansammlungen um einen Geschichtenerzähler herum, pfeifende Schlangenbeschwörer, Wasserträger, Freiluftküchen die einen einzigartigen würzigen Duft verstreuen, Henna-Mädchen, Trommlergruppen.....atemberaubend! In Marokko fühlte ich mich lebendig wie nie zuvor!

logo-reisegarantie_de.png
oceancare_160.jpg
Download.jpg

© Copyright 2020
Homepage designed von Thierry Rechsteiner